Wo ist mein Download?

Heruntergeladene Dateien werden automatisch im Ordner „Downloads“ gespeichert. Dieser Ordner befindet sich normalerweise auf dem Laufwerk, auf dem das Betriebssystem installiert ist:

  • Windows: \Benutzer\<Nutzername>\Downloads
  • Mac: \Nutzer\<Nutzername>\Downloads

Du kannst Downloads nachträglich immer aus dem Ordner „Downloads“ an andere Speicherorte auf deinem Computer verschieben.

Speicherorte für Downloads ändern

Jeder Internet-Browser kann so eingestellt werden, dass vor einem Download der „Speichern unter“- Dialog erscheint. So kannst du für jeden einzelnen Download bestimmen, an welchem Ort der Download abgelegt wird. Im Folgenden findest du beispielhaft eine Anleitung für die Browser Google Chrome und Safari.

Anleitung für Google Chrome:

Du kannst festlegen, wo Downloads auf deinem Computer standardmäßig gespeichert werden sollen, oder für jeden einzelnen Download einen bestimmten Speicherort auswählen:

1. Öffne Chrome auf deinem Computer.
2. Klicke rechts oben auf das „Dreipunkt-Menü“ und dann „Einstellungen“.
3. Klicke links unten auf „Erweitert“.
4. Klicke auf „Downloads“ und passe deine Download-Einstellungen an:

  • Klicke zum Ändern des Standardspeicherorts für Downloads auf „Ändern“ und wähle den
    gewünschten Speicherort aus.
  • Falls du für einzelne Downloads ein bestimmtes Verzeichnis auswählen möchtest, klicke das Kästchen „Vor dem Download von Dateien nach dem Speicherort fragen“ an.

Anleitung für Safari:

1: Starte Safari auf deinem Mac.
2: Klicke in der Menüleiste oben auf „Safari“ und wähle dann „Einstellungen“ aus.
3: Klicke in den Einstellungen auf den Reiter „Allgemein“.
4: Klicke auf die Option „Speicherort für Downloads“(Dropdown-Menü öffnet sich):

  • Sollen die Dateien stets in einen bestimmten Ordner heruntergeladen werden, dann klicke auf „Auswählen“ und lege den neuen Speicherort fest.
  • Wenn bei jedem einzelnen Download nach dem Speicherort gefragt werden soll, wähle „Für jeden Download fragen“ aus.

Anleitung zum Entpacken von ZIP-Dateien

Du kannst dir ein sogenanntes „Packprogramm“ wie 7-Zip, WinRAR oder WinZip im Internet herunterladen, um ZIP-Ordner zu entpacken. Wir empfehlen dir jedoch das Entpacken ohne Packprogramm. Denn mit den Bordmitteln deines Betriebssystems geht es wesentl ich einfacher und schneller.

Entpacken von ZIP-Dateien mit Windows-Bordmitteln

1. Wähle die ZIP-Datei aus, die du entpacken möchtest und klicke diese mit der rechten Maustaste an.
2. Wähle nun den Menüpunkt „Alle extrahieren …“ aus.
3. Wähle im nächsten Schritt deinen Zielordner aus.
4. Du hast die ZIP-Datei jetzt entpackt und kannst den neu erstellten Ordner einfach öffnen per Doppelklick.

Entpacken von ZIP-Dateien mit macOS-Bordmitteln

1. Wähle die ZIP-Datei aus, die du entpacken möchtest und klicke mit der linken Maustaste per Doppelklick auf diese Datei.
2. Du hast die ZIP-Datei jetzt entpackt und kannst den neu erstellten Ordner einfach öffnen per Doppelklick.